Wartung 2018-07-03T14:24:15+00:00

Wartung

Wir können was für Sie tun!

Wartung durch geschulte Mitarbeiter aus Leipzig

Mit der regelmäßigen Sicherheitsüberprüfung und Wartung erfüllen Sie nicht nur Ihre Pflicht zur mindesten einmal jährlichen Überprüfung Ihrer automatische oder manuellen Tür und Toranlage. Sie beugen auch evtl. Ausfällen vor, da erhöhter Verschleiß durch hohe Frequentierung rechtzeitig erkannt und behoben wird. Damit Ihre automatische Anlage auch in Zukunft zuverlässig funktioniert, stehen wir Ihnen mit unserem Wartungsservice gerne zur Verfügung.

Unser geschultes Fachpersonal aus Leipzig wartet nicht nur eigene Fabrikate, sondern auch die meisten Fremdfabrikate, sofern keine Spezialgeräte notwendig sind.

Die Gewerbeaufsicht und Berufsgenossenschaften fordern in den Richtlinien für kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore in BGR 232 (früher ZH 1/494) ein sicherheitstechnisches Prüfverfahren, das die allgemeinen Anforderungen der europäischen Maschinen-Richtlinien erfüllt.

Ihr Vorteil:

  • Wartung durch geschultes Fachpersonal aus leipzig
  • jährliche Prüfung der Sicherheitsfunktionen
  • Hinweise auf eventuelle auftretende Sicherheitsrisiken
  • Sie erhalten volle Herstellergarantie
  • Minimierung von Funktionsstörungen und Verschleiß
  • Bevorzugte Behandlung bei Störungen

Umfang der Arbeiten:

  • Prüfen und Einstellen der Türantrieb / Torantriebe
  • Prüfen und Einstellen der Federspannung
  • Prüfen und Einstellen der Notentriegelung
  • Schmieren und Einstellen von beweglichen Teilen

Wartung von:

  • Automatiktüre (Record) sowie anderer Hersteller
  • Schrankenanlage (FAAC) sowie anderer Hersteller wie Came, …
  • Torantriebe der Firma FAAC
  • Sektionaltor und Rolltor
  • Rolltore, Rollgitter, Schiebetore, Falttore, Sektionaltore, Garagentore, Schwingtore, Industrierolltore, Drehtore, Tiefgaragentore, Schnelllauftore, Hebefalttore, Garagensectionaltor, Feuerwehrtore, Sondertore, Rundumtore, FAAC, Came, Sommer, Hörmann, Bernal, Ansonic, Elka, Marantec, Tousek, Hörmann, Normstahl
  • Schiebetür, Falttüre, Drehtüre, Record, Faac, Kaba Gilgen, PA, Tormax
  • Faac, Came, Sommer, Hörmann, Bernal, Ansonic, Normstahl, Elka, Marantec, Record, Kaba Gilgen, PA, Tormax

Wissenswertes zur Prüfung / Wartung:

Grundsätzlich sind sämtliche landespezifischen Sicherheitsbestimmungen, Normen und Vorschriften einzuhalten.
Die Festlegungen der Richtlinie BGR 232 für Betrieb und Prüfung gelten für kraftbetätigte Tor- und Türanlagen weiterhin, unabhängig vom Zeitpunkt der Errichtung.
In den Normen ist keine Nachrüstung bestehender Anlagen gefordert, die vor den vorstehend genannten Stichtagen bereits in Verkehr gebracht wurden. Für nicht kraftbetätigte Tore, die nach dem 01. Juni 2001 mit einem Antrieb nachgerüstet wurden, gelten die vorstehend genannten europäischen Normen.
Nach EN 12635 müssen kraftbetätigte Tore und Türen vor der ersten Inbetriebnahme und nach Bedarf, jedoch jährlich mindestens einmal entsprechend den Herstellerangaben und den Vorgaben der Bedienungsanleitung von einem Sachkundigen geprüft werden. Nach Art der Nutzung und auf Empfehlung der Herstellers/Lieferanten können mehrere Prüfungen innerhalb eines Jahres notwendig sein. Diese Prüfung ist nicht mit der Wartung gleichzusetzen.
Sachkundiger ist, wer aufgrund seiner fachlichen Ausbildung und Erfahrung ausreichende Kenntnisse auf dem Gebiet der kraftbetätigten Tore und Türen hat und mit den einschlägigen staatlichen Arbeitsschutzvorschriften, Unfallverhütungsvorschriften, Richtlinien und allgemein anerkannten Regeln der Technik (z.B. DIN-Normen, VDE-Bestimmungen) soweit vertraut ist, dass er den arbeitssicheren Zustand von Toren und Türen beurteilen kann. Zu diesen Personen zählen Sachverständige, Fachkräfte der Hersteller-, Liefer- oder Montagefirmen oder einschlägig erfahrene Fachkräfte des Betreibers.
Sachkundige haben ihre Begutachtung objektiv vom Standpunkt der Arbeitssicherheit aus abzugeben, unbeeinflusst von anderen, z.B. wirtschaftlichen Umständen.
Das Ergebnis der Prüfung ist schriftlich in einem speziell für das jeweilige Tor ausgestellten Prüfbuch festzuhalten. Der schriftliche Nachweis sollte am Betriebsort der kraftbetätigten Tore und Türen zur Einsichtnahme bereitgehalten werden.

Diese jährlich mindestens einmal durchzuführende „Sachkundigen Prüfung“ führen wir gerne für Sie durch.

Einsatzorte

  • Wir arbeiten in Sachsen, Sachsen Anhalt, Thüringen, Berlin, Brandenburg, Leipzig, Dresden, Chemnitz, Halle, Dessau, Wittenberg, Bitterfeld, Wurzen, Eilenburg, Grimma, Borna, Naumburg und Jena.